Die Vernetzung im Stadtteil und darüber hinaus sind fester Bestandteil der Triebfeder-Idee. Lokale Akteure, die Stadt Essen, das Kulturamt, die Bezirksvertretung, das Jugendamt, soziale Träger und Einrichtungen möchten wir neben Bildungseinrichtungen, Wohngruppen, Vereinen und weiteren Kunstschaffenden sowie Kreativen gern verbinden.

Hier möchten wir euch unsere Unterstützer*innen, Freunde und Partner*innen kurz vorstellen:

Gefördert von:

Mit Unterstützung von ecce in Kooperation mit IAT

Unterstützer*innen und Netzwerkpartner*innen:

Bezirksvertretung
// Das Projekt „Druckkunst-Grenzenlos“ wurde mit Mitteln der Bezirksvertretung sowie des Kulturamtes der Stadt Essen gefördert.

Kulturamt der Stadt Essen
// hat schon ganz zu Beginn von unsere Idee gehört und unterstützt sie.

Stadtteilbüro Frohnhausen M.56
// Ansprechpartner*in vor Ort für Fragen der Vernetzung und mehr!

Institut für Stadtteilentwicklung, Sozialraumorientierte Arbeit und Beratung (ISSAB)
// Netzwerkknotenpunkt, Stadtteilfenster Frohnhausen & der FroKa (Frohnhausen Kalender) – Danke!

Helena Grebe
// hat unsere tollen Fotos vom gesamten Team erstellt – tausend Dank!

Mehrgenerationenhaus Essen Frohnhausen
// mit dem Stadtteilgarten „Buntes Grün“ einer unserer Netzwerkpartner*innen

derleereraum
// Stadtteiltheater in Essen-Frohnhausen. Wir durften beim Projekt #frauenworte zusammenarbeiten!

Stadtteilfabrik
// Lena und Flo sind in der Essener Innenstadt im Kreativquartier angesiedelt. Wir waren bereits gemeinsam bei Kreativprojekten beteiligt und haben selbst Möbel gebaut.